Aktuelle Situation in Sri Lanka

 

Wie Sie eventuell in den Nachrichten sehen konnten, ist unser Produktionsland Sri Lanka wieder einmal schwer von Unwettern getroffen worden.

Die Medien berichten beispielsweise: „... sintflutartige Regenfälle hatten am Freitag, den 26.05.17 im Westen und Süden Sri Lankas zahlreiche Erdrutsche und die schwersten Überschwemmungen seit 14 Jahren ausgelöst. Fast 500.000 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, fast 2000 Wohngebäude wurden beschädigt oder vollständig zerstört. Die Zahl der Toten nach dem schweren Monsun-Regen in Sri Lanka steigt stetig. Laut Katastrophenschutz sind weiterhin hunderte Menschen unauffindbar.“


Auch wenn der jährliche Monsun-Regen ein lebenswichtiger Faktor für die Natur und damit auch für die Menschen ist, potenzieren sich mögliche Katastrophen wie diese durch den Klimawandel und den Raubbau des Landes, sowie durch Rodungen auf der Insel. In den letzten Jahren wandelte der Monsun sich in Fluch und Segen für die Menschen vor Ort.


Unsere Produzenten im Westen und Süden sind von den Auswirkungen direkt betroffen
. In den Städten und den umgebenden Dörfern von Ratnapura, Kalutara, Galle, Matara oder Tangalle leben und arbeiten viele der Menschen, die z.B. unsere tollen Spielwaren, Taschen und Batikartikel herstellen. Ihre Häuser sowie ihr Hab und Gut sind durch das Unwetter teilweise oder vollständig verloren gegangen. Ebenso rechnen wir damit, dass unsere Produktionswerkstätten schwere Schäden erlitten haben. Besonders im Süden scheinen diese Schäden immens zu sein.


Über unsere Facebook-Seite versuchen wir so gut wie es geht, die aktuellen Ereignisse darzustellen:
"Besonders stark betroffen sind die Regionen um die Städte Ratnapura, Kalutara und Matara im Süden der Insel." Dies sind auch Regionen, in denen unsere Produzenten und deren Familien wohnen. Mittlerweile erreichen uns erste Informationen - "..flood water came to the house near to roof (2,5m). ... They saved their life only..."

https://www.facebook.com/colombo3FairerHandel/


Was wir im Moment tun: Wir sammeln die genauen Informationen, versuchen beständig unsere Produzenten vor Ort zu erreichen und hoffen, dass es unseren Produktionsmitarbeitern gesundheitlich so gut wie derzeit irgendwie möglich geht. Unser Partner vor Ort Chandralal versucht die einzelnen Plätze persönlich zu erreichen, doch muss in den betroffenen Regionen zunächst der Wasserspiegel sinken. Leider wird es noch weiter regnen...


Deshalb möchten wir schon jetzt einen Aufruf starten, um unseren Freunden in Sri Lanka eine optimale Unterstützung zukommen zu lassen und den Wiederaufbau zu ermöglichen.

Wir freuen uns über:

·      Finanzielle Unterstützung an das Spendenkonto von auxilio venire e.V.: GLS Bank – IBAN   DE53 4306 0967 6029 5381 00

·      Aktionen in Weltläden oder bei anderen Veranstaltungen, bei denen der Erlös gespendet werden kann. Gerne unterstützen wir sie dabei

·      Aktivierung Ihrer Familie, Freunden und Bekannten für die Möglichkeit einer Spende oder ehrenamtlichen Hilfe


Fotos: Sri Lanka Air Force European Pressphoto Agency / Ishara S. Kodikara/Agence France-Presse


Infos rund um die Spende:
http://www.auxilio-venire.de/home/hinweis-fuer-spender/


Herzlich willkommen

 

Es ist unfassbar, was die Naturkatastrophe vom 26. Dezember 2004 und der darauf folgende Bürgerkrieg in Sri Lanka angerichtet haben.

Im Oktober 2005 wurde der gemeinnützige Verein auxilio venire e.V. mit dem Ziel, Menschen nach Katastrophen zu helfen, gegründet. Aufgrund der Erfahrungen im Bereich der Katastrophenmedizin sowie in der internationalen Krisenintervention und begründet in gemeinsamen Erfahrungen bei Einsätzen mit der Feuerwehr Ludwigshafen in Sri Lanka, beschlossen wir selbst Hilfsaktionen durchzuführen. Unsere Vereinsmitglieder sind Ärzte, Bankkaufleute, Juristen, Trinkwasserexperten, Architekten, Übersetzer, Geschäftsführer und im Katastrophenschutz erfahrene Kollegen der Berufsfeuerwehr Ludwigshafen.

Gemeinsam mit der von uns vor Ort gegründeten Organisation „Action Forum for Social Development“ wurden mit Hilfe von auxilio venire e.V. zerstörte Krankenhäuser als Übergangskrankenhäuser aufgebaut und mit medizinischen Geräten ausgestattet.

Der Wiederaufbau eines Krankenhauses in Nintavur wurde unterstützt und ausgestattet.

Im Frühjahr 2012 brachten zwei Hilfscontainer Computer, Fachliteratur, Rollstühle, Brillen und vieles mehr ins Krankenhaus. 

Des Weiteren wurden im Osten Sri Lankas Schulen mit neuen Klassenräumen, Möbel und Lernmaterialien ausgestattet. Ein Internat wurde aufgebaut, Kinder- und später auch Studentenpatenschaften initiiert. Ausbildungsmöglichkeiten für Schulabgänger wurden geschaffen, Webereien aufgebaut und Kleinkreditprojekte vergeben.

Im Süden des Landes liegt der Schwerpunkt des Vereins auf der Ausbildung und Entschuldung von Frauen. In der dort entstandenen Ausbildungsstätte werden diese Frauen zu Näherinnen ausgebildet. Weitere Arbeitsmöglichkeiten bestehen in Schneidereien und in einer kleinen Batik-Manufaktur. Dadurch haben die Frauen die Möglichkeit erhalten, ihre Familien zu ernähren und ihre Existenz nachhaltig zu sichern.


auxilio venire e.V. unterstützt Nachhaltigkeit in Hessen - Ideen von jungen Menschen in Hessen gesucht

 

Du bist bis 24 Jahre alt, interessierst dich für nachhaltigen Konsum und findest, dass dieses Thema alle angeht? Dann zeig den Menschen in deinem Umfeld, dass bewusstes Konsumieren weder langweilig noch schwierig ist! Mach mit beim Ideenwettbewerb #weilwirweiterdenken und sichere dir Unterstützung für deine coole Idee!

Weitere Informationen findest du hier.

Unterstützen auch Sie unsere Maßnahmen in Sri Lanka.

Wir freuen uns auf Sie als neues Mitglied.

Bitte nutzen Sie diesen Mitgliedsantrag.

Holy Family Konvent Kaluthara - Helfen Sie uns zu helfen!

Die Nonnen des Holy Family Konvents in Kaluthara möchten 20 jungen Frauen aus armen Familie Wohnräume zur Verfügung stellen. Dazu bedarf es einiger Sanierungs- und Renovierungsarbeiten.

Weitere Infos finden Sie hier.